«Vinifuni»: Kleine Bahn mit grosser Geschichte feiert 100-Jahr-Jubiläum

Vinifuni – die frühere Ligerz-Tessenberg-Bahn – feiert am 8. Juni 2012 ihr hundertjähriges Bestehen – zusammen mit der Bevölkerung, die am 9. Juni zu einem Jubiläumsfest eingeladen ist.

(Medieninformation, 6. Juni 2012)

Als die Ligerz-Tessenberg-Bahn (LTB) am 8. Juni 1912 ihren Betrieb aufnahm, bestand die Bahn aus zwei Fahrzeugen in Holzkonstruktion und bot Platz für 40 Personen. Der Fahrpreis für die Bergfahrt betrug 80 Rappen, für die Talfahrt 60 Rappen. 1949 wurden die beiden alten Holzwagen durch zwei neue Aluminium-Leichtstahl-Wagen ersetzt, die von der Firma Gangloff in Bern gebaut wurden und die Platz für 60 Personen boten.

Am Ende des 20. Jahrhunderts war die LTB «am Ende ihrer Kräfte». Sie war nur überlebensfähig, wenn sie mit der Aare Seeland mobil AG fusionierte, was in der Folge auch geschah. Die Aktionäre der beiden Bahnunternehmen stimmten an ihren Generalversammlungen am 21. Juni 2003 (LTB) und am 26. Juni 2003 (asm) mit überwältigendem Mehr der Fusion – und damit der Sanierung und dem Umbau – zu.  

Nach der Totalsanierung nahm die neue Bahn – unter dem neuen Label vinifuni – ihren Betrieb am 18. Mai 2004 wieder auf. Mit grossem (Publikums-) Erfolg. Das vinifuni ist eine sogenannte Windenbahn und besteht im Gegensatz zur bisherigen Standseilbahn aus einer einzigen Kabine, die über eine Seiltrommel in der Bergstation angetrieben wird. Die Transportkapazität der neuen Bahn liegt mit 50 Personen leicht unter derjenigen der alten Bahn, was aber dank einer Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit – von 3.3 auf 5 Meter pro Sekunde – mehr als kompensiert wird.

Das vinifuni erschliesst touristisch eine der schönsten Regionen des Juras. Ligerz und der Tessenberg liegen zwar nur 1‘183 Distanz- und 379 Höhenmeter auseinander, doch dazwischen liegen Welten: Unten deutsch-, oben französisch-sprechend, hier mildes Seelandklima, dort voralpine Jurazone. Dazwischen liegen malerische Rebberge, durch die das Trassee des Vinifuni führt und die beiden Welten über die Sprachgrenze hinweg miteinander verbindet. 

Die Jubiläumsfeierlichkeiten

Am 9. Juni 2012 ist die Bevölkerung zu Jubiläumsfeierlichkeiten eingeladen, die aus einem Jubiläumsfest, einem Morgenbrunch und einem Abendgrill bestehen.

Zum Jubiläumsfest, das von 10 bis 17 Uhr dauert, gehören kulinarische wie kulturelle Angebote. In den Weinkellern und anderen geschichtsträchtigen Örtlichkeiten werden sagenhafte Erzählungen und Anekdoten aus der Region bis in den Abend hinein vorgelesen. Die Standseilbahn selbst wird sich für die nächsten Wochen in ein mystisches Wesen aus längst-vergangenen Zeiten verwandeln.

Der Morgenbrunch, der am 9. Juni 2012 im Restaurant La Buvette, dem Panoramarestaurant bei der vinifuni-Bergstation in Prêles von 8.00 bis 10.30 Uhr stattfindet, ist ein Anlass für Frühaufsteher (Preis: CHF 25.00 pro Person). Da die Platzzahl beschränkt ist, ist eine Reservation erforderlich.

Im gleichen Restaurant wird ab 19 Uhr ein Abendgrill angeboten. Auch hier ist eine Reservation nötig (Preis: CHF 20.50 pro Person). Kinder erhalten auf Wunsch Hamburger und Hot Dogs. Damit alle Besucherinnen und Besucher noch mit dem öffentlichen Verkehr nach Hause kommen, ist die letzte vinifuni-Talfahrt so terminiert, dass in Ligerz ein Anschluss ans SBB-Netz garantiert ist.

Für Reservation im Restaurant La Buvette in Prêles: Telefon 032 315 14 08

Die Benutzung des Vinifuni ist am Jubiläumstag kostenlos.

 

Auskünfte und Bildmaterial

Isabelle Bhend
Verantwortliche Marketing
Tel. 062 919 19 29
isabelle.bhend@asmobil.ch

 

Medienmitteilung pdf

 

Newsletter abonnieren




E-Mail Print Facebook Twitter More