Grenzpfad Napfbergland

Der Grenzpfad Napfbergland ist ein Fernwanderweg zwischen dem Oberaargau, Emmental und Entlebuch. 6 Wegetappen führen auf einer Gesamtlänge von 115km entlang der Grenzroute zwischen den Kantonen Bern und Luzern. Wo vor 150 Jahren noch feindliche Scharmützel stattfanden geht es heute friedlich zu und her.

 

Tipp: Abschnitt Langenthal - St. Urban

Neun Infotafeln säumen den Abschnitt zwischen Langenthal und St. Urban.  Bilder und kurze Texte informieren zu den Besonderheiten aus der Region Oberaargau: Wieso ist Langenthal so verwinkelt angelegt? Was hat es mit dem 'Stopp-Lisi' beim Stadttheater auf sich? Weshalb wachsen in der Region die einzigen ursprünglichen Tannenwälder des Schweizer Mittellandes?

Dies und viel mehr ist auf der ca. zweistündigen Wanderung durch die lebhafte Stadt und den stillen Wald zu erfahren. Die Waldwege sind nicht asphaltiert und teilweise recht schmal und dadurch nicht für breite Kinderwagen geeignet. Abwechslung und etwas Abstand zum Alltag bietet auch die imposante Klosteranlage St. Urban.

 

Anreise: Mit der Bahn nach Langenthal
Wanderung: Langenthal - St. Urban, ca. 2 Stunden
Rückreise: Mit der Aare Seeland mobil von St. Urban zurück nach Langenthal

Preise

GA, Halbtax-Abo, Junior- und Enkelkarte sind gültig.


Reiseinformationen

Weitere Informationen zum Grenzpfad unter www.grenzpfad.ch

Mehr Infos zum Abschnitt Langenthal Bahnhof - St. Urban

Newsletter abonnieren




E-Mail Print Facebook Twitter More