Hofmannsfluh - Erlach - St. Petersinsel

Die Wanderung führt dem Seerain entlang zum Fischerdorf Lüscherz. Der kurze Aufstieg auf die Hofmannsfluh wird durch den freien Blick auf die St. Petersinsel belohnt. Der Heidenweg von Erlach zur Insel steht unter Naturschutz und ist mit seinen dichten Schilfpartien ein besonderes Wandererlebnis.

Heute befindet sich im ehemaligen Klostergebäude der Insel ein gepflegtes Restaurant mit stilvollen Räumen. Anno 1765 verbrachte hier der in Genf geborene Philosoph J.-J. Rousseau einige Zeit im Exil. Er gilt als einer der wichtigsten geistigen Wegbereiter der Französischen Revolution und hatte grossen Einfluss auf die Pädagogik und die politischen Theorien des 19. und 20. Jahrhunderts. In seinen «Träumereien eines einsamen Spaziergängers» schreibt er:

«Ich habe an so manchem reizendem Orte geweilt; nirgends aber fühlte ich mich so wahrhaft glücklich wie auf der St. Petersinsel mitten im Bielersee, und an keinen Aufenthalt denke ich mit solch süsser Wehmut zurück.» Sein Zimmer kann besichtigt werden.

 

Anreise: Ab Biel, mit der Linie Biel–Ins der Aare Seeland mobi bis Hagneck
Wanderung: Hagneck – Hagneck Elektrizitätswerk – Lüscherz – Erlach Heidenweg zur
St. Petersinsel, Dauer ca. 4 Stunden
Rückreise: Mit dem Schiff ab St. Petersinsel zurück nach Biel oder Lüscherz

Preise

GA, Halbtax-Abo, Junior- und Enkelkarte sind gültig.


Reiseinformationen

Unterwegs

  • Lüscherz: Pfahlbau-Museum
  • Obstpfad: Zwischen Lüscherz und Vinelz; vom Frühling bis in den Herbst begehbar
  • Erlach: Im malerischen Landstädtchen ist das spätgotische Rathaus eines der wertvollsten historischen Gebäude. Seine Erbauung geht ins 14. Jahrhundert zurück.
  • Heidenweg: Naturschutzgebiet mit Naturlehrpfad für das Riedland und einem Waldlehrpfad auf der eigentlichen Insel. Ein Blick vom Vogelturm (2km von Erlach) lohnt sich zu jeder Jahreszeit.
  • Rousseau-Denkmal an der Schiffländte St. Petersinsel Süd.

Newsletter abonnieren




E-Mail Print Facebook Twitter More